Ufos aussortiert…

So manche Anleitung oder Idee muss man einfach anstricken oder anhäkeln. Deshalb lagen in meinem Wollkorb viele unfertige Objekte schon mehr oder weniger lange, aber bei allen war klar: Sie werden NIE fertig werden. Und da auf wundersame Weise immer wieder neue Ufos entstehen, mussten andere weichen.

Ufos (6)

Ein Schlauchschal aus Lana Grossa Lace Merino, das Muster ist vom Loop Lebensfreude. Hätte eine Endlosarbeit gegeben bis er die geplanten 2,5 Meter lang gewesen wäre und doch nicht getragen worden wär, denn irgenwie hat das Teil was von Babystrampler…

Ufos (5)

Als ich bei elizzza das gehäkelte Lochmuster „Hole in One“ sah, war sofort klar, dass daraus ein langer Schal werden sollte, mit Fransen an beiden Enden. Nur ist das Muster ein radikaler Garnfresser! Ich hatte 2 Knäuel von Wollium 3fädig mit je 750 m, das hätte nie und nimmer gereicht…

Ufos (4)

Superschöne Farbkombination aus Holst Coast. Leider hat das Tuch „Good Vibrations“ nur wenig Tiefe, dafür werden die Reihen endlos lang und länger…

Ufos (3)

Über dieses versetzte Strickmuster bin ich irgendwann mal bei Veronika Hug gestolpert und wollte ein Dreieckstuch aus der kuschelig weichen McWool Cotton Mix 130 von Lana Grossa stricken. Irgendwann ist die Begeisterung fürs tolle Muster verloren gegangen und es blieb bei einem Puppentuch…

Ufos (1)

Tunesisch häkeln ist langwierig, man sieht kaum einen Fortschritt. Hätte zwar für eine kleine Tasche gereicht, aber die zig Fäden an der Seite waren mir ein Gräuel…

Ufos (2)

Das hätte ein weiterer Clapo-Ktus werden sollen, ein luftig leichtes Fallmaschentuch aus Holst Coast in der Farbe Robins Egg. Meinen letzten habe hier auf strickenundlesen gezeigt, doch der neue wollte einfach nicht wachsen…

Mehr