Gehäkeltes Totenkopf Tuch

Schon lange steht das Tuch mit den vielen Totenköpfen auf meiner To-Do-Liste, aber wie es eben so ist, bekamen andere Projekte den Vorrang. Doch nun war es endlich an der Zeit die schaurigen Schädel anzunadeln.

Totenk (4)

Das Muster ist eigentlich überhaupt nicht schwer zu häkeln, man muss nur irgendwann verstehen welche Maschen wo hingehören…was bei mir bedeutete, den ersten Kopf 3x wieder zu ribbeln. Als dann auch der richtige Ansatz für den Fortgang mit weiteren Köpfen in einer Reihe gefunden war, lief es im wahrsten Sinne des Wortes wie am Schnürchen und ich war überrascht wie schnell das Garn verbraucht und mein Gruseltuch fertig war. Da zeigte sich mal wieder, dass Beharrlichkeit sich am Ende auszahlt. 😉

Totenk (6)

Totenk (5)

Totenk (8)

Totenk (9)

Totenk (7)

Totenk (1)

Totenk (2)

Totenk (3)

Anleitung: Original von Kungen und abgewandelt bei Woolpedia
Garn: Wolliums „Beerina“ 3-fädig mit 750 m LL
Verbrauch: genau ein Knäuel
Häkelnadel: 3,5 mm

8 Kommentare

  1. Angelika Matheisl
    31. Dezember 2017

    Hallo Ulrike,

    ich kann die Anleitung leider auch nicht finden. Das Tuch ist wunderschön. Liebe Grüße Angelika

  2. Isabel Brahms
    18. Dezember 2017

    Hallo, ich hab noch ca 380m von einem 4fädigen Garn übrig. Reicht mir das für dieses Tuch? Würde mit NS 4.5 oder 5 häkeln?
    LG Isa

  3. Beate
    6. April 2017

    Ich kann die Anleitung nicht finden. Hilfe bitte.

    • Ulrike Schulz
      6. April 2017

      Hallo Beate, 

      ganz unten im Beitrag sind die Links zu den Anleitungen. Einfach anklicken und du landest auf den Seiten die zeigen wie es gehäkelt wird. 

      Viel Spaß beim Häkeln!

      Herzliche Grüße 
      Ulrike

  4. Blickenstorfer franziska
    19. Januar 2017

    Kann ich die häckelschrift bekommen wär sipi danke

    • Ulrike Schulz
      20. Januar 2017

      Hallo Franziska,

      ganz unten im Beitrag findest du die Links direkt zu den Anleitungen von Kungen und Woolpedia, einfach anklicken.

      LG Grüße und schönes Häkelwochenende
      Ulrike

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.