Faschingspünktchen

Es hat einen heiden Spaß gemacht das Muster zu stricken! Vor Begeisterung über die „verqueren“ Maschen wurde ich zum „Jeck“…

2511-6

…und zum Hirsch bis meiner Eins kapiert hat wie das mit dem Maschenverlauf funktioniert. Aber auch hier hat sich der Ehrgeiz dran zu bleiben selbst nach dem 3. Ribbeln bis zurück zur Ferse ausgezahlt.
Und siehe da, es ist total einfach und logisch wenn man nicht kompliziert um hundert Ecken denkt. 🙂

2511-2

Entgegen der Anleitung habe ich nicht zwei gegengleiche Socken gearbeitet, sondern beide nach der Angabe für den linken Fuß. Ich ziehe nämlich meine Treter gern an wie sie mir in die Hände kommen und wenn bei einem die Wolle unten am großen Zeh vom Tragen dünner wird, kommt er einfach an den anderen Fuß, so laufen sie sich gleichmäßiger ab.

2511-1

2511-3

2511-4

2511-9

2511-5

2511-7

2511-8

Garn: Anjas Farbtopf
Anleitung: Die 100 schönsten Socken
Nadelspiel: 2,5 mm

Verlinkt:
creadienstag

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.