Sommer, Sonne, Surferfarben

Als ich die Farben von Miss Babs im Tuch Wool and Waves auf Ravelry sah, war sofort klar, dass eine solche Farbkombination her musste für mein nächstes Tuch von Lisa Hannes. Da die Bestellung bei Miss Babs in Amerika ebenso aufwändig wie teuer ist und der einzige Shop in Deutschland nicht die passenden Farben zur Auswahl hatte, musste eine Alternative her. Diese fand ich bei Anjas Wollträumen in Form von handgefärbter, kuschelig weicher Merino High Twist in sommerlichen Surferfarben.
Gestrickt in Mosaic-Technik aus einfachen Hebemaschen, sorgt für tolle Optik und ein abwechslungsreiches Muster.
Die letzten Reihen habe ich entgegen der original Anleitung abgeändert, da mir die direkte Abfolge der Farben ohne das rosa dazwischen besser gefiel.

016   020

014   023

003

007

010

009

Malini

018

Anleitung: Malini
Garn: Wollträume Merino High Twist
Nadeln: 3,75 mm

Verlinkt mit:
Maschenfein
Liebste Maschen
Stricklust

Mehr

SOMMERNACHTSTRÄUME von Mary Kay Andrews

Schön geschriebener Roman mit etwas Spannung, der typisch für die Autorin, entspanntes Lesen garantiert.
Mit seinen 553 Seiten ist dieser Schmöker die perfekte Urlaubslektüre.

Sommernachtsträume

Inhalt: Riley Griggs verbringt jeden Sommer mit ihrer Familie auf der wunderschönen Insel Belle Isle. Aber dieses Jahr ist alles beängstigend anders: Ihr Ehemann Wendell kommt nicht wie verabredet mit der Fähre an, ihr Haus wurde von der Bank gepfändet und ihre Konten gesperrt. Riley wendet sich hilfesuchend an ihre Freundinnen auf der Insel, doch diese haben alle mit ihren eigenen Problemen zu tun.
So macht sich Riley allein auf die Suche nach Wendell. Als sie schließlich Nate trifft, einen alten Freund aus Jugendzeiten, ist sie erleichtert. Nate unterstützt sie nicht nur bei ihrer Suche nach Wendell, sondern er erinnert sie auch daran, wie sie früher war. Kann Riley mit seiner Hilfe endlich den Mut fassen, sich ihrem Leben zu stellen und für ihre wahren Träume zu kämpfen?

Mehr

SIEH NICHTS BÖSES von Inge Löhnig

Seit Beginn verfolge ich begeistert die Dühnfort-Serie, in welcher Spannung und Qualität bisher gleichbleibend aufrecht erhalten wurden. Leider ist mit diesem 8. Band die Luft doch etwas raus. Die gewohnten und lieb gewonnenen privaten Einblicke bei Tino und Gina waren hier am interessantesten…

Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8

Inhalt: Sieh nichts Böses. Hör nichts Böses. Tu nichts Böses.
Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind.
Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur – ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses.
Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.

Mehr